------------ III zurück zur bio III return to bio III terug naar bio III ------------
------------ III zurück zu konzepte III ------------






UDO
von pi, reMI und machfeld


netzkunst verwendet information als medium, ist teil der immateriellen datenströme
Repräsentation ist eine Interpretation von Information
Information ist ein Zustand von Daten und deren Interpretation
Daten sind ein Zustand von Leitungen
Leitungen beruhen auf Strömen
Ströme fließen

UDO_prolog
Die Daten, welche in unserem System verarbeitet werden sind wahllos aus dem Internet gegriffene "rohe" IP-Pakete. Die zugrundeliegende Technologie ist hierbei aus dem reichen Fundus an Security- und Hackerwerkzeugen gewählt. Die ermittelten Daten werden in Video- und Audiomaterial transformiert, welches performativ oder online verwertet werden kann. Die Datenbasis stellt hierbei der anonyme Webnutzer zur Verfügung, die Verwendung der Daten erfolgt durch das UDO-Kollektiv, der Konsum durch den Rezipienten.
Die Transparenz des Systems soll mittels co2 (ebenfalls localtask-projekt) transportiert werden.

UDO_system
UDO wird die Software pd und mit der Library "/dev/eth0" verwenden, welche die Netzwerkanalyse erlaubt. Die Library wird dem UDO System angepasst und steht unter der GPL.Die Aufbereitung der Daten erfolgt zum Teil mit konventioneller Video/Audio-Software. Präsentiert werden 2 Installationen, die die verschiedenen Aspekte des Netzes gegenüberstellen: Eine wird mit analogem Videogerät vollbracht und eine vollends digital. Ziel ist das Erleben durch den Rezipienten - das Fühlen des Pulses des Netzes.

UDO_thank_you Das ThankYou-System wird mithilfe von co2 realisiert. Dieses ist auch ein Projekt von localtask und die genaü Spezifikation wird deshalb erst nach der von co2 erfolgen können. Geplant ist die Visualisierung der verwendeten Daten als analytische Verknotung von netzwerkbasierten Ereignissen auf verschiedenen Netzwerklayern inkl. deren Verknüpfung mit den auslösenden Benutzern der lokalen Infrastruktur in freier Form.

UDO_hardware
Das UDO System wird verteilt auf mehreren Hosts laufen.
Vorgesehen ist hierzu:
UDO_capturing_server :: athlon >1000 mhz pc // 40gb hd :: capture & transform
UDO_web_server :: virtual host :: web & broadcast relay
UDO_video_server :: pc // 40gb hd :: video transformations

Der UDO_capturing_server ist hierbei das Herzstück. Er hängt an einem hochfreqüntierten Netz und saugt die Daten daraus, transformiert sie und stellt sie allen anderen Services zur Verfügung. Er ist in einem Rack direkt am Netz - as close to the backbone as possible - platziert oder einfach irgendwo ins Eck gestellt. Alle anderen Services werden vom UDO_web_server betrieben, welcher auch für den eventüllen Live_broadcast zuständig ist. Die/der Video Hosts sind für die Vorverarbeitung der Videos notwendig. Die Daten werden hierbei in UDO_data_bottles abgefüllt, die eine gewisse Periode überspannen. Weitere benötigte Geräte: diverse Kabel, Monitore (vor allem für Entwicklung) und Interfaces. Video Equipment.

UDO_Architektur

UDO_Software
Debian Linux
Kernel incl. Berkley Packet Filter kompiliert
libpcap
evtl. video4linux framework

Programmierung
gcc
perl
evtl. phyton für co2-Schnittstelle
evtl. java für additional frontend falls nicht co2/gcc/phyton reicht

Audio/Video Software
transcode lowlevel transformer
PD/GEM
Standard Software
Apache Web Server
PHP4/perl für Web Interface
mysql falls DB für Web notwendig
Postfix Mail Server
Die obige Software ist vollständig Open Source (zumeist GPL/LGPL) und daher fallen für sie keinerlei Kosten an.



machfeld_pi_reMI_2002